Über mich

Über mich

Seine anthroposophisch ausgerichtete Kindheit begann schon mit der Hausgeburt am 27. April 1976 in Stuttgart. Der Sohn einer Ungarischen Malerin und späteren Waldorfschul-Kunst-Lehrerin und eines weltweit arbeitenden Architekten ist Stier mit dem Aszendenten Zwilling und dem Chinesischen Zeichen Drachen.

 

Während eines Sozialen Dienstes im Camphill Village (Upstate New York, USA) lebte und arbeitete Raphael mit geistig beeinträchtigten Menschen und entdeckte die Heilsamkeit von Sauna und Massage. Nach einer Ausbildung zum Physiotherapeuten an der Bernd-Blindow-Schule in Leipzig (bis Anfang 2001) arbeitete er zunächst als Orthopädischer Physiotherapeut in St. Gallen (Schweiz). Bald zog es ihn jedoch zusammen mit seiner langjährigen Freundin nach Indien, wo er  Einblicke in die Ayurvedische Medizin und Yoga  gewann. Danach managet er für zweieinhalb Jahre den Spa-Bereich im 5 Sterne Hotel Les Sources des Alpes, ein Relais & Chateaux in den Schweizer Alpen.

 

In den Saisonpausen besuchte Raphael immer wieder Asien um die Kunst der Traditionellen Thaimassage zu erlernen. 2002 und 2003 besucht er die berühmte Thaimassageschule in Bangkok, den Wat Po. Hier gewann er basale und fortgeschrittene Kenntnisse und Fertigkeiten in Thai-Massage Therapie, 2004 Thai Fußreflexzonen-Massage. Daneben nutzte er die Zeit zum Tauchen und für die Vipassana-Meditation.

 

Dem Hotel-Job überdrüssig gründete Raphael mit seinem Freund Thomas Bobelt im Sommer 2004 das Sawadee-Wellnessmassagen in Leipzig, hier hat er die Möglichkeit über die nächsten Jahre viel zu praktizieren. In Deutschland absolviert er 2004 eine Hotstone Massage Ausbildung und im gleichen Jahr sowie 2006 Grund- und Aufbaukurse im Shendo Institut für Shiatsu und Akupressur . 2006 trifft er zum ersten mal auf die Sunshine School in Chiang Mai. 2007 nimmt Raphael am „Thai Massage meets Osteopathy“-Kurs mit Arnaud L`Hermitte  im Lahoo Village  teil. Im gleichen Jahr erlernt er die thailändische Kräuterstempel-Massage und über asiatische Dampfbäder.

2008 ist der erste „Thai Massage Circus“ in Luang Prabang in Laos (www.thaimassagecircus.com), den kann er nicht missen. Danach assistiert er seinem Lehrer und Freund Arnaud L`Hermitte im

„Thai Massage meets Osteopathy“-Kurs.

2009 ist Raphael wieder im Thaimassage Zirkus mit dabei. Mit Arnot L`Hermite gründete er im Winter 2009/10 in Laos das Neue Zirkusland, in dem jedes Jahr der Thai Massage Circus stattfindet: ein einmonatiger fortgeschrittener Thai-Massage-Kurs mit vielen internationalen Lehrern mit einer magischen Mischung aus Angeboten zu Thai-Massage, Traditioneller Chinesischer Medizin, Osteopathie, Shiatsu, Tshinesang, Schamanismus, Yoga, Meditation, Thai Chi und Chi Gong. Die rund 50 Schülerinnen und Schüler genießen außerdem gemeinsames Mantren-Singen, Kontaktimprovisation und Tanz, vegane und vegetarischer Küche aus dem eigenen Garten und natürlich ein asiatisches Dampfbad.

Ende 2010 nimmt Raphael an einem Yogalehrer Training im Sivananda Ashram in Süd Indien (www.sivananda.org/ndam) teil.

Es ist mal wieder Zeit loszulassen. Zum Jahresende 2011 tritt Raphael aus dem Sawadee-Wellnessmassagen aus und baut seinen alten Pferdetransporter zu einem wunderschönen Massagebus um.

– in der Bewegung liegt die Kraft...